Historikerin

Dr. Lina Schröder

 

Universität/Institut

Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für 'Fränkische Landesgeschichte' an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg (Prof. Dr. Helmut Flachenecker)

Habilitantin an der 'Paris-Lodron-Universität Salzburg' (Prof. Dr. Martin Knoll, Lehrstuhl für Europäische Regionalgeschichte)

Assoziiertes Mitglied im Forschungskolleg Franken (Institut für Fränkische Landesgeschichte, Thurnau)

 

Kontaktdaten

Weingartenstr. 24

97072 Würzburg

E-Mail: lina.schroeder@uni-wuerzburg.de

 

Die letzten Publikationen (letzte Änderung: Juli 2021)

Monographien

Schröder, Lina: Der Rhein-(Maas-)Schelde-Kanal als geplante Infrastrukturzelle von 1946 bis 1985: Studien zur Infrastruktur- und Netzwerk-Geschichte (Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas/28), Münster 2017.

Aufsätze

Schröder, Lina: „Das Wasser ist so tief, dass auch große Schiffe anlegen können.“ Die Topographie als Katalysator für die Stadtentwicklung in den Lage Landen, in: Wüst, Wolfgang/Wolf, Klaus: Die süddeutsche Städtelandschaft – ein interregionaler Vergleich. Berlin 2021, S. 509–570.

Rezensionen

Kleinmann, Sarah/Peselmann, Arnika/Spieker, Ira (Hg.): Kontaktzonen und Grenzregionen. Kulturwissenschaftliche Perspektiven (Bausteine aus dem Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde/38), Leipzig 2019, in: H-Soz-Kult, Open-Access (14.07.2021): www.hsozkult.de/publicationreview/id/reb-96596.

Miller, Tilly: Konstruktivismus und Systemtheorie (Soziale Arbeit und ihre erkenntnistheoretischen Zugänge/7), Weinheim 2021, in: Neue Politische Literatur/3 (2021), Open-Access: https://doi.org/10.1007/s42520-021-00381-z.

Holý, Martin/Hrubá, Michaela/Sterneck Tomáš (Hg.): Die frühneuzeitliche Stadt als Knotenpunkt der Kommunikation (Geschichte. Forschung und Wissenschaft/57). Berlin 2019, in: literaturkritik.de/6 (2021).

Hoppe, Peter/Schläppi, Daniel/Büsser, Nathalie u.a.: Universum Kleinstadt. Die Stadt Zug und ihre Untertanen im Spiegel der Protokolle von Stadtrat und Gemeinde (1471–1798), Zürich 2018, in: Historische Zeitschrift/312/1 (2021), S. 217–219.

Sonstiges

Schröder, Lina: Vormoderne städtische Einrichtungen im Vergleich. Ein Werkstattbericht zu einem transepochalen, transregionalen und disziplinübergreifenden Forschungsansatz, in: Stadtgeschichten. Ein Blog der Gesellschaft  für Stadtgeschichte und Urbanisierungsforschung (GSU), Open-Access (09.03.2021): https://stadthist.hypotheses.org/215#more-215.

 

Reihe 'Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas' (hg. von Horst Lademacher und Lina Schröder)

Franke, Viktoria: Rebel with a Cause. Gesellschaftliche Reform und radikale religiöse Aufklärung bei Friedrich Breckling (1629–1711) (Studien zur Geschichte und Kultur Nordwesteuropas/31), Münster 2021.

 

Organisation Tagung

 

Vorträge 2021

25./26.11.: Eigenräume im Stadtraum. Eine epochenübergreifende, transregionale Untersuchung der Aufgaben und Funktionen öffentlicher städtischer Einrichtungen. Vortrag auf dem Workshop „Urban Space & Landscapes“ (25.–26.11.2021, Institut für Europäische Ethnologie, Universität Wien). – JETZT DIGITAL

20.09./21.09: (Städtische) Einrichtungen als Katalysatoren gesellschaftlicher Erwartungen. Zugehörigkeit im vormodernen Seßlach am Beispiel von Stadtkirche und Bürgerwald. Internationale wissenschaftliche Tagung „Jeder hat das Recht auf eine Staatsangehörigkeit.“ Geschichte der Zugehörigkeit des Einzelnen zur Gemeinschaft und der daraus folgenden Rechte und Pflichten, Würzburg, 20.–21.09.2021.

16.07., 15:15 Uhr: Ein epochenübergreifender Blick auf städtische Einrichtungen auf der Basis von Luhmanns Differenzierungs- und Medientheorie. (DIGITALER) Vortrag im Kolloquium am IStG Münster.

14.07., 16:15 Uhr: Funktionen und Aufgaben städtischer Einrichtungen im transregionalen Vergleich. DIGITALER Vortrag im Forschungskolloquium zur soziologischen Theorie bei Prof. Dr. André Kieserling (Universität Bielefeld).

30.04., 10:00 Uhr: Neue Wege in der historischen Infrastruktur- und Stadtforschung? Die gesellschaftlichen Aufgaben und Funktionen städtischer Einrichtungen aus systemtheoretischer Warte, DIGITALER Vortrag beim wissenschaftlichen Kolloquium "Ältester Spreeübergang – Energielieferant – Verkehrsader: Der Berliner Mühlendamm", Historische Kommission zu Berlin.

05.03., 13:00 Uhr: Warum war die deutsche Binnenschifffahrt am Rhein-Maas-Schelde-Kanal nicht interessiert? Infrastruktur aus einer systemtheoretischen Perspektive, DIGITALER Vortrag bei der Wissenschaftlichen Jahrestagung des Brauweiler Kreises am 05.03.2021.

25.02., 15:30 Uhr: Benelux – eine durch kulturelle Vielfalt und Föderalismus gekennzeichnete und durch politische Grenzziehung zerstückelte Region. DIGITALER Vortrag bei der Tagung "Europäische Grenzregionen. Neue Wege im Umgang mit historischen Raum- und Grenzkonzeptionen in der Geschichtswissenschaft", 25.–26.02.2021.

10.02., 16:15 Uhr: Vormoderne Seßlacher Einrichtungen als Sozialsysteme. Eine epochenübergreifende Untersuchung zum Zusammenhang 'Einrichtung – Stadt – Region'. DIGITALER Vortrag bei Prof. Dr.  Martin Ott (Oberseminar Institut für Fränkische Landesgeschichte, Thurnau).

04.02., 14:00 Uhr: Vormoderne Seßlacher Einrichtungen als Sozialsysteme. DIGITALE Diskussion im Rahmen der Research Class bei Prof. Dr. Franz Arlinghaus (Universität Bielefeld).

27.01., 15:15 Uhr: Stadtgeschichte aus der Perspektive der Systemtheorie: Städtische Einrichtungen als Sozialsysteme. DIGITALER Vortrag bei Prof. Dr. Christoph Kühberger (Oberseminar Geschichte, Universität Salzburg).

Homepage kostenlos erstellt mit Web-Gear

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der Autor dieser Webseite. Verstoß anzeigen